Theater „Maskara“ an der Grundschule

Schönthal.

Der Gierschlund flößte den Kleinen mitunter ein bisschen Angst ein.

Die Schüler der beiden Schönthaler Schulen sowie die Vorschulkinder der zwei gemeindlichen Kindergärten kamen kürzlich in den Genuss eines Theater-Erlebnisses der besonderen Art: Zu Gast war das Theater „Maskara“ aus Ortenburg bei Passau.

Über eine Stunde lang zog Frieder Kahlert mit seinem Ein-Mann-Masken-Theater die Zuschauer in seinen Bann. Alle Rollen spielte der Theater-Macher vor beeindruckender Vorhangkulisse allein; er setzte sich dafür Ledermasken auf, die er alle selber entworfen und gefertigt hat. Schlag auf Schlag wechselte er die Masken, die auf Holzstäbe aufgesetzt griffbereit auf der Bühne verteilt standen, wechselte die Stimme, parodierte, musizierte, tanzte, erzeugte Geräusche, …  – phänomenal!

Begeistert und gebannt verfolgten die Kinder das Stück „Der Held und die Prinzessin“, welches dem slowakischen Volksmärchen „Janko, der Befreier“ entliehen ist.

Das Theater „Maskara“ gastierte an der Grundschule Schönthal.

Den Inhalt fasst Frieder Kahlert folgend zusammen: „Der alte König, der über die ganze Welt herrscht, hat schon lange keine Kraft mehr. Als auch noch sein einziges Kind, seine geliebte Tochter ihre Pflicht missachtet, wird sie entführt und muss fortan beim Drachen dienen. Das Land fällt in noch größere Trauer. Das Königshaus verspricht demjenigen, der sie zurück bringt, die Hand der Prinzessin und das halbe Königreich. Janko macht sich auf den Weg, die Prinzessin zu erlösen. Zwei Weggefährten schließen sich an. Janko besiegt erst den Gierschlund, dann den Drachen und befreit die Prinzessin und ihr Vögelein. Seine Freunde aber verraten ihn in der Not. Janko hört auf seine innere Stimme und bringt mit Hilfe des Vögeleins die Geschichte für alle zu einem guten Ende.“

Frieder Kahlert versteht es, alle Kinder in seinen Bann zu ziehen.

Sichtlich erleichtert über den guten Ausgang belohnten die Kinder die einmalige Aufführung mit einem langanhaltenden, kräftigen Schluss-Applaus.

Rektorin Gabriele Rötzer bedankte sich im Namen aller Zuschauer bei Frieder Kahlert für dieses fantastische Märchentheater.

Mit einem ‚Meterstab-Schwert‘ bezwingt Janko den Drachen.

Das Theater „Maskara“ gastierte an der Grundschule Schönthal.