Schuleinschreibung

Schönthal.

An der Grundschule Schönthal war am Dienstag Schuleinschreibung.

Gabriele Rötzer hieß 18 künftige ABC-Schützen an der Grundschule Schönthal willkommen.

Rektorin Gabriele Rötzer hieß die 18 künftigen Erstklässler mit ihren Eltern, Geschwistern und vereinzelt auch Großeltern in der Aula herzlich willkommen.

Sie stellte ihnen zunächst die Schönthaler Schulfamilie vor.

Anschließend erzählte sie den Vorschulkindern, unterlegt mit großen Bildern, die Geschichte vom Muffelmonster und dem Jungen Moritz: Dieser hat supergute Laune, denn heute darf er zum ersten Mal in die Schule. Doch da gibt es jemanden, der ist so richtig mies drauf: das Muffelmonster. Es will unbedingt auch in die Schule mitgehen, doch Moritz möchte dies keinesfalls. Und so schmuggelt sich das kleine schwarze Monster kurzerhand einfach in den Schulranzen. Äußerst aufmerksam verfolgten die Kinder die Erzählung, lachten herzhaft über den Unfug, den das Muffelmonster im Klassenzimmer anstellte und lauschten gespannt dem Verlauf der Geschichte.

Bei der Schuleinschreibung gab‘s einen goldenen oder silbernen Stift als kleines Geschenk.

Danach wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Jedes einzelne wurde zunächst namentlich begrüßt und bekam einen goldenen oder silbernen Stift geschenkt.

Mit je einer Lehrkraft machten sie sich danach in ein Klassenzimmer auf, um dort erstmals „Schule zu erleben“. Mit dabei waren Martina Pirzl, Michaela Nitsch und Susanne Nicklas von den Kindergärten Schönthal und Hiltersried.

In der Zwischenzeit erledigten die Eltern alle notwendigen Formalitäten.

Mitglieder des Elternbeirates überbrückten die Wartezeit mit Kaffee und Kuchen.