Acht neue, zertifizierte Juniorhelfer

Schönthal.

An der Grundschule Schönthal gibt es acht neue, zertifizierte Juniorhelfer. Am letzten Schultag erhielten sie ihre Zertifikate. Sie werden im kommenden Schuljahr den „Pausen-Sanitätsdienst“ übernehmen. Ausgebildet wurden sie von Julia Gruber-Platzer.

Das Konzept des Juniorhelfers umfasst insgesamt acht Themenbereiche: So wissen die Schüler Bescheid über das Anbringen von verschiedenen Pflasterverbänden. Auch welche Informationen in einem abzusetzenden Notruf enthalten sein müssen, haben sie sich bestens eingeprägt. Des Weiteren können sie Erste-Hilfe-Maßnahmen einleiten bei Bauchschmerzen, Kopfverletzungen, Bewusstlosigkeit, Verbrennungen, Knochenbrüchen sowie stark blutenden Wunden.

Neben der Vermittlung der notwendigen Kenntnisse bei den einzelnen Themen wurde gleichzeitig auch großer Wert auf Sicherheitserziehung und diesbezüglich mögliche Unfallverhütung gelegt.

Das Interesse der Schüler am Thema Erster Hilfe war groß. Sie waren mit Begeisterung bei der Sache und erkannten sehr schnell, dass Erste Hilfe gar nicht so schwer ist. Für sie ist es zu etwas Selbstverständlichem geworden – und das würden sie sich von allen Leuten wünschen.

Die neu ausgebildeten Juniorhelfer der Grundschule Schönthal.