„Skipping Hearts“

Schönthal.

„Sich zu bewegen macht Spaß!“ – Darin sind sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule wie auch der Montessori-Schule Schönthal einig. Sie nahmen kürzlich am Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ teil. Ins Leben gerufen hat dieses die Deutsche Herzstiftung mit dem Ziel, Kinder zu motivieren, sich wieder viel mehr zu bewegen. „Denn nur wer bereits von Kind an einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko, im Alter am Herzen zu erkranken“, so die Initiatoren.

Workshop-Leiterin Tessa Heyes vermittelte den Viertklässlern in einem zweistündigen Basis-Kurs die Grundtechniken des „Rope Skippings“. Nach einer kurzen Einführung erhielten sie Anleitungen für verschiedene Sprungvariationen alleine oder mit einem Partner. Großen Spaß machte auch das Training mit dem Long Rope.

Bei einer Abschlussvorführung zeigten die Seilspringer den Kindern der anderen Klassen mit ihren Lehrkräften die Übungen.

Die Begeisterung für das Springen schwappte sofort über, denn unmittelbar im Anschluss daran nutzten alle Zuschauer gleich die Gelegenheit, das Gezeigte selbst einmal auszuprobieren.

Das Projekt „Skipping Hearts“ mit Workshop-Leiterin Tessa Heyes (links) machte den Schülern sichtlich Spaß.