Imker Herr Maier zu Gast an der Grundschule

Schönthal.

Imker Rudolf Maier aus Rhan besuchte kürzlich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Schönthal.

Aufgeteilt in zwei Gruppen vermittelte er ihnen zusammen mit seiner Enkelin Ronja, die derzeit die dritte Klasse besucht, viel Wissenswertes und Interessantes über die Honigbiene. Diverse Schautafeln und Flyer, welche dankenswerterweise der Bienenzuchtverein Willmering-Cham zur Verfügung gestellt hatte, verdeutlichten die Ausführungen.

So informierten die beiden über die Zusammensetzung eines Bienenvolkes aus Königin, Drohnen und Arbeiterinnen. Ausgehend von der Mittelwand als Wabenvorgabe erläuterte der Imker die verschiedenen Wabenausbauten bis hin zur komplett ‚verdeckelten‘ Wabe. Das Deckelwachs, welches vor dem Schleudern entfernt werden muss, wird durch Einschmelzen wieder neuer Verwendung zugeführt.

Überrascht  zeigten sich die Kinder ob der enormen Bedeutung der Bienen: Sie sind nicht nur Honigproduzenten, sondern vor allem für die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen wichtig. Sie staunten, wie gering der Ertrag von Obstbäumen beispielsweise in Gebieten mit wenigen oder keinen Bienen im Vergleich zu Gebieten, in denen viele Bienenvölker gehalten werden, ist.

Besonders fasziniert waren die Kinder dann, als ihnen Rudolf Maier den Lebend-Schaukasten vorstellte. Die gekennzeichnete Königin darin wurde schnell entdeckt. Auch lauschten alle gebannt an der Geräusch-Öffnung des Kastens und waren verblüfft über das zu vernehmende laute ‚Gesumme‘ in einem Bienenstock.

Nach der Vorstellung des Imker-Schutzanzuges, in den einige gleich hineinschlüpften, erhielt jedes Kind von Imker Rudolf Meier abschließend ein kleines Glas Honig.

Schulleiterin Gabriele Rötzer bedankte sich bei Rudolf Maier und seiner Enkelin Ronja mit einem Präsent für ihre Informationen rund um das Thema “Bienen”.

Imker Rudolf Maier zu Besuch an der Grundschule Schönthal.