Schulstart für 23 ABC-Schützen

Schönthal.

An der Grundschule Schönthal hat am Dienstag für neun Mädchen und vierzehn  Buben die Schule begonnen. Die Kinder versammelten sich mit ihren Eltern zunächst in der Aula, wo sie Rektorin Gabriele Rötzer zusammen mit allen Schülerinnen und Schülern herzlich willkommen hieß.

Nach dem Begrüßungslied „Sei willkommen, Erstklasskind!“ der zweiten Klasse erinnerte Schulleiterin Gabriele Rötzer die Schulanfänger an die Geschichte vom Muffelmonster, das sie bei der Schuleinschreibung kennengelernt hatten.

Anschließend stellte sie ihnen die Buddy-Bären vor, welche die Grundschüler im vergangenen Schuljahr im Rahmen eines Projekttages gestaltet hatten. So verschieden diese auch sind, so verschieden sind auch alle Kinder, die ab heute in die erste Klasse gehen; sie gehören alle zusammen. Sie stellten sich in kreisförmig auf, hielten sich fest an den Händen und zeigten, wie gut sie zusammenhalten.

Nachdem ein gemeinsames Erinnerungsfoto gemacht war, gingen sie voller Erwartung mit ihrer Lehrerin Michaela Laubmeier ins Klassenzimmer, um dort die erste Unterrichtsstunde zu erleben.

Zwischendurch besuchte sie dort auch noch Josef Kussinger von der Polizeistation Waldmünchen. Er erinnerte die Schulanfänger an das Schulwegtraining, welches sie im Sommer im Kindergarten gemacht hatten und besprach mit ihnen gemeinsam nochmal, was sie auf dem Schulweg beachten müssen. Damit die Erstklässler gerade jetzt dann in den kommenden, trüberen Monaten immer gut gesehen werden, überreichte er ihnen im Namen der Verkehrswacht Waldmünchen eine leuchtend rote Mütze mit Signalstreifen.

In der Zwischenzeit versorgten Mitglieder des Elternbeirats der Schule die Eltern der ABC-Schützen mit Kaffee und Kuchen. Von Schulleiterin Gabriele Rötzer gab es dazu Informationen zur Schulorganisation und zum allgemeinen Schulbetrieb.

Die 23 ABC-Schützen der Grundschule Schönthal zusammen mit PHK Josef Kussinger, Rektorin Gabriele Rötzer und Klassleiterin Michaela Laubmeier.