Polen-Mobil besucht Grundschule

Schönthal.

Das Polen-Mobil ist ein Projekt des Deutschen Polen-Instituts.Auf Anfrage fährt es zu Schulen, um einen Anreiz zur Beschäftigung mit dem Land zu bieten.

Der ursprünglich geplante Besuch zur Vorbereitung des jährlichen Europa-Tages der Grundschule musste wegen des Corona-Virus entfallen. Umso größer war die Freude über ein nun mögliches Zusammentreffen, natürlich unter Einhaltung diverser Hygieneregeln.

Vor einigen Tagen war es endlich soweit. Die perfekt deutsch sprechende Projektmitarbeiterin Barbara Kaczocha war bei den Viertklässlern. Sie vermittelte den Schülern viele interessante landeskundliche, kulturelle und historische Inhalte zu ihrem Heimatland.

Besonderen Spaß machte den Kindern ein Gespräch in der Fremdsprache. Viel zu früh hieß es dann: “Pa! Pa pa! Auf Wiedersehen!”

Nach dem Besuch wurden alle Informationen im Heimat- und Sachunterricht der Klasse aufgegriffen und vertieft.

Jeweils ein oder zwei Schüler referierten in der Folge in den anderen Klassen über unser Nachbarland Polen.

Sie wussten viel Interessantes über das Land Polen zu berichten.