Hochbeete für die Grundschule

Schönthal.

Landrat Franz Löffler forderte im Herbst 2019 allen Schulen des Landkreises Cham auf, ein Hochbeet anzulegen, um den Schulkindern  Grundlegendes zum Thema Säen, Pflegen und Ernten zu vermitteln.

In Schönthal wurde die dafür zur Verfügung gestellte Summe in Höhe von 500 Euro von Seiten des Elternbeirates aufgestockt, um zwei Hochbeete anfertigen lassen zu können.

Den Auftrag führte die Schreinerei Rieder aus Schönthal aus.

Platz fanden die beiden Beete schließlich im örtlichen Pfarrgarten neben den beiden, bereits bestehenden Hochbeeten für die Kindergruppe des Schönthaler Obst- und Gartenbauvereins.

Der Bauhof sorgte für die Befestigung, Mitglieder des Elternbeirates zusammen mit ihren Familien für die Befüllung.

Da die aktuellen Corona-Zahlen seit den Pfingstferien wieder Präsenzunterricht erlauben, begannen die Schülerinnen und Schüler der AG Schulgarten der Grundschule Schönthal mit der ‚Bestellung‘ der beiden Beete.

Mit Eifer und Begeisterung machen sich die Kinder nun einmal wöchentlich auf zum Pfarrgarten, um zu säen und zu pflanzen. Sie sind immer ganz erstaunt, wenn sie sehen, wie alles schon wieder gewachsen ist und wie es sich entwickelt.

Dass sie nun nächste Woche schon ‚ihre‘ ersten Radieschen ernten können, freut sie besonders.

Schulleiterin Gabriele Rötzer traf sich kürzlich mit den Mitgliedern des Elternbeirates im Pfarrgarten, um sich für deren Engagement von der Planung ab über die Bestellung bis hin zur Befüllung der beiden Hochbeete mit einem kleinen Präsent zu bedanken.

Rektorin Gabriele Rötzer bedankt sich beim Elternbeirat für seinen Einsatz bei der Hochbeet-Aktion.