Elternabend der zukünftigen Erstklässler

Schönthal.

Martin Plötz von der Polizeistation Waldmünchen sprach zu den Eltern der künftigen Schönthaler Schulanfänger.

Die Eltern der zukünftigen Erstklässler an der Grundschule Schönthal trafen sich kürzlich zu einem ersten Informationsabend.


Rektorin Gabriele Rötzer hieß sie in der Aula herzlich willkommen. Ein besonderer Gruß galt POK Martin Plötz von der Polizeistation Waldmünchen. Er referierte über den Schulweg der Kinder. Ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Auto oder dem Schulbus, ein „sched schnell“ in irgendeiner Form darf es auf dem ganzen Weg vom Zuhause zur Schule und von der Schule nach Hause nie geben. Hetze, Zeitnot und Drängeln sind ein absolutes No-Go.

 

Rektorin Gabriele Rötzer bedankt sich bei Martin Plötz.

Er erinnerte die Erwachsenen auch an die für Autofahrer geltenden Verhaltensregeln, wenn Busse den Warnblinker eingeschaltet haben. Eindringlich wünschte er sich von den Eltern, den Schulweg mit ihren Kindern frühzeitig zu besprechen und einzuüben und insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten auf gut sichtbare Kleidung zu achten.


Lehrerin Michaela Laubmeier teilte im Anschluss daran die Schulanfangsliste an die Eltern aus und erklärte einige benötigte Materialien. Sie bat sie, bezüglich des Schulanfangs Ruhe zu bewahren und die letzten Wochen vor Schulbeginn mit der Familie zu genießen.


Mit Schulleiterin Gabriele Rötzer konnten schließlich noch einige allgemeine Dinge zum ersten Schultag geklärt werden.