Landfrauenprojekt – “Wo kommt unser Schnitzel her?”

Schönthal.

„Wo kommt unser Schnitzel her?“ – so lautete die provozierende Frage von Ernährungsfachfrau Brigitte Stautner zu Beginn ihrer Unterrichtseinheit zum Thema „Fleisch“ in der dritten Klasse. Zusammen mit den Schülern hob sie die Bedeutsamkeit regionaler Einkäufe heraus und verdeutlichte anhand eines Ernährungskreises und einer Ernährungspyramide, dass Fleisch und die Erzeugnisse daraus in Maßen zu einer gesunden Ernährung gehören.

Sie enthalten viel Eiweiß, Eisen und Vitamin B. Um die entsprechenden Portionen für Kinder und Erwachsene zu verdeutlichen, hatte Frau Stautner alles anschaulich abgepackt in ihrer Kühltasche dabei. Gemeinsam listete man dann eine Vielzahl von Tieren auf, welche uns Fleisch liefern können.

Auch die Haltung von Schwein, Rind und Geflügel wurde anhand von Bildern erklärt. Nachdem die verschiedenen Zubereitungsarten besprochen wurden, konnten es die Schüler kaum mehr erwarten, dass ihr Klassenzimmer in eine Burger-Küche verwandelt wurde.

Während Frau Stautner das Hackfleisch in einer Pfanne zu kleinen Küchlein anbriet, belegten die Kinder Vollkornbrötchen mit Salat, Gurke, Paprika und einer leckeren Burgersoße. Diese hatte die Ernährungsfachfrau aus Tomatenketchup, Naturjoghurt und Giersch hergestellt.

Die Begeisterung der Kinder über die gesunde Mahlzeit wurde sehr treffend durch einen Schülerkommentar auf den Punkt gebracht: „I glaub i bin im Himmel!“