Theater “Löwe und Maus”

Schönthal.

Lautes Löwengebrüll zum Schluss der Vorstellung!

Die Erst- und Zweitklässler der Grundschule Schönthal kamen kürzlich in den Genuss einer fantastischen Theateraufführung. Im Chamer Langhaussaal war das Figurentheater „Fithe“ aus Ostbelgien zu Gast.

Sie brachten das Stück „Löwe und Maus“, basierend auf der gleichnamigen Fabel von Aesop, zur Aufführung.

Das Theaterstück ist, so ist dem Flyer dazu zu entnehmen, eine abwechslungsreiche Mischung aus Schauspiel, Masken- und Schattenspiel.

Gebannt folgten die Kinder dem Handlungsverlauf der Geschichte, den Fithe so beschreibt:
„Ein großer mächtiger Löwe, der seinen Mittagsschlaf hält und zwei kleine freche Mäuse, die ihn ärgern wollen. Wenn das nur gut geht! Zack, schon ist eine gefangen und baumelt über dem riesigen Maul! Zum Glück hat sie eine rettende Idee. Mit viel Witz, Charme und Selbstvertrauen überredet die Maus den Löwen, sie wieder frei zu lassen. Am Tag darauf verletzt er sich; ein Dorn steckt tief in seiner Pranke. Die tapfere Maus hört von seiner Not und beschließt, ihm zu helfen. Sofort macht sie sich auf den Weg …“

Lautes Löwengebrüll zum Schluss der Vorstellung!

Die Geschichte führte den kleinen Zuschauern deutlich vor Augen, dass auch die Großen und Starken manchmal einer Hilfe bedürfen und dass auch die Kleinen oft viel Mut beweisen und Großes und Tolles bewirken können.

Nach dem Stück boten die beiden Schauspieler Heinrich Heimlich und Olga Blank den Kindern noch eine Fragerunde an. Gerne beantworteten die beiden die zahlreichen Fragen zum Stück, zum Bühnenbild oder auch zu den verwendeten Requisiten.