Spielen macht Schule

Unsere Schule hat sich an dem Aufruf der Initiative „Spielen macht Schule“ beteiligt und ein Konzept eingereicht, in dem sie ihre Ideen und Vorstellungen rund um ein Spielprojekt in ihrer Schule vorstellt und eine komplette Spielausstattung gewonnen.

Die Spiele an der Grundschule Schönthal werden in Vorviertelstunde, im Unterricht, in den Pausen und in der Mittagsbetreuung eingesetzt.

Auch haben die Kinder die Möglichkeit, die Spiele mit ihren Eltern zu Hause zu testen.

DSC_1739_s DSC_1730_s

Im Spiel lernen Kinder fürs Leben. Sie machen wertvolle Erfahrungen, die ihre geistige, motorische und soziale Entwicklung nachhaltig beeinflussen – das besagen die Ergebnisse der aktuellen Hirnforschung.

„Spielen und Lernen sind keine Gegensätze! Darum sind gute Spiele eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Kinder unterscheiden nicht zwischen Lernen und Spielen, sie lernen beim Spiel. Im Gehirn prägt sich besonders gut ein, was über mehrere Sinne hineingelangt.“ (Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer)

Gemeinsames Spielen vermittelt indirekt, was das Zusammenleben und Zusammenarbeiten in der Schule und im Familienalltag einfacher macht. Kinder sammeln wichtige Erfahrungen, die sie im Alltag nutzen können. Sie lernen kooperativ zu handeln, kreative Ideen zu entwickeln, sich zu konzentrieren und zuzuhören. Außerdem lernen sie, mit Sieg und Niederlage umzugehen und vorgegebene Regeln einzuhalten. Ganz nebenbei werden Gedächtnis und logisches Denken trainiert und die Phantasie angeregt.

DSC_1728_s DSC_1723_s DSC_1721_s DSC_1717_s

Welches Spielzeug ist für mein Kind geeignet?
Um Kindern das klassische Spielen wieder näher zu bringen, hat Mehr Zeit für Kinder e.V. gemeinsam mit dem TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL), Ulm 2007 die Initiative „Spielen macht Schule“ gegründet.

Die Initiatoren von „Spielen macht Schule“ haben die Spiele, die sie Grundschulen im Rahmen eines Wettbewerbs zur Verfügung stellen, getestet und unter pädagogischen Aspekten bewertet. Die Testergebnisse bieten auch Eltern hilfreiche Anhaltspunkte bei der Auswahl geeigneter Spiele für ihre Kinder.
Die Spielzeugempfehlungen finden Sie zum Download im Internet ebenso wie alle Informationen zu der Initiative „Spielen macht Schule“ unter www.spielen-macht-schule.de.